Die Palette der durchgeführten Simulationen reicht von einfachen Ausbruchssimulationen über zeitabhängige Berechnungen (Spritzbeton) und Ausbauanalysen bis zu rheologischen Simulationen im Salzgestein.

FLAC (Itasca) ist ein explizites Finite Differenzen Programm für ingenieurmechanische Berechnungen in 2 Dimensionen.Am Lehrstuhl wird das Programm zur zweidimensionalen Simulation geotechnischer Problemstellungen eingesetzt. Die auf das Grundprogramm aufsetzenden Optionen "creep", "dynamic", "thermal" und "user-defined-models" erlauben zeitabhängige Berechnungen, einerseits von Kriechvorgängen (Langzeitprobleme), andererseits von dynamischen Vorgängen wie Erdbeben, Vibrationen usw, oder thermische Analysen. Die Option "user-defined-models" ermöglicht die Implementierung eigener Materialgesetze in FLAC.
Das Einsatzspektrum reicht von einfachen Spannungsanalysen bis zu aufwendigen Simulationen mit Stützmitteln und rheologischen Materialien.

FLAC 3D (Itasca) ist ein explizites Finite Differenzen Programm für ingenieurmechanische Berechnungen in 3 Dimensionen.

Am Institut wird das Programm zur dreidimensionalen Simulation geotechnischer Problemstellungen eingesetzt. Die auf das Grundprogramm aufsetzenden Optionen "creep", "dynamic", "thermal" und "user-defined-models" erlauben zeitabhängige Berechnungen, einerseits von Kriechvorgängen (Langzeitprobleme), andererseits von dynamischen Vorgängen wie Erdbeben, Vibrationen usw, oder thermische Analysen. Die Option "user-defined-models" ermöglicht die Implementierung eigener Materialgesetze in FLAC.

Das Einsatzspektrum reicht von einfachen Spannungsanalysen bis zu aufwendigen Simulationen mit Stützmitteln und rheologischen Materialien.